MEEP auf Twitter MEEP RSS-Feed

Divinity: Original Sin

Verkaufszahlen & Zukunftspläne

Die belgischen Larian Studios haben jüngst ihr Kick Starter-Rollenspiel Divinity: Original Sin veröffentlicht, das in Deutschland außerdem über Daedalic Entertainment in den Handel gekommen ist. In einem Gespräch mit Eurogamer haben sich die Entwickler nun über die ersten Verkaufszahlen des Rollenspiels sowie Pläne für die Zukunft unterhalten.

Und mit den Verkaufszahlen sind die Entwickler derzeit mehr als zufrieden. Wie Swen Vincke, der Kopf der Larian Studios verraten hat, hat sich Divinity: Original Sin bisher über 160.000 Mal verkauft und führt derzeit außerdem die Verkaufscharts auf Steam an. Die Entwicklung hat knapp 4 Millionen Euro gekostet, 3,19 Millionen Euro wurden bereits wieder eingespielt. Für die Zukunft planen die Entwickler ein kleineres Update mit Bugfixes und ein Inhaltserweiterung, die ebenfalls als Update veröffentlicht wird.

Vincke hat außerdem verraten, dass die Entwickler an einer bekannten Rollenspiel-Lizenz interessiert sind. Allerdings wurde das Anliegen der belgischen Entwickler bis dato nicht beachtet. Vincke hofft, dass sich das nach dem Erfolg von Divinity: Original Sin nun ändern wird.

6. Juli 2014 I 22:18 I TA