MEEP auf Twitter MEEP RSS-Feed

Microsoft

18.000 Stellen weltweit gestrichen

Vor einigen Monaten hat Microsoft den maroden Mobilfunk-Hersteller Nokia übernommen, um auch auf dem Mobilfunk-Sektor besser Fuß fassen zu können. Eine Entwicklung, die der Software-Riese jahrelang verschlafen hat. Und so hat Microsoft heute verraten, dass insgesamt 12.500 der gestrichenen Stellen, auf ehemalige Nokia-Mitarbeiter entfallen. 13.000 Mitarbeiter werden mit sofortiger Wirkung gekündigt und werden innerhalb der nächsten sechs Monate entsprechend benachrichtig.

Microsoft begründet die Massenkündigung unter anderem mit Vereinfachungen bei Arbeitsprozessen und damit, dass die Eingliederung von „Nokia Devices and Services“ in den Konzern abgeschlossen sei.

17. Juli 2014 I 15:44 I TA