MEEP auf Twitter MEEP RSS-Feed

Doom

Erste Informationen zum Reboot

Wie bereits angekündigt, haben id Software und Bethesda Softworks erste Infos zum Doom-Reboot auf der QuakeCon 2014 in Dallas verraten. Laut Marty Stratton, Executive Producer des Spiels, soll Doom weder ein Prequel noch ein Sequel werden – das Reboot wird ein völlig neuer Ableger. In Dallas gibt es eine Demo zu sehen, die sich auf das Kampfgeschehen des Shooters fokussiert.

Doom spielt in einer Forschungseinrichtung unter der Oberfläche des Mars – und wie es sich für einen Doom-Titel gehört, geht es dabei mit allerlei dämonischem Gesochs zur Sache. Dabei will sich id Software am Gameplay des ersten Doom-Teils orientieren und ein schnelles Run-and-Gun-Gameplay bieten, gleichzeitig aber auch mit neuen Kampfmechaniken und Features aufwarten, die die Shooter-Erfahrung weiterentwickeln sollen. Zu sehen gab es eine Kettensäge, eine Schrotflinte und ein Plasmagewehr – und literweise Blut und fliegender Körperteile.

Entwickler und Publisher setzen auf die idTech6-Engine, die Doom auf dem PC, der Xbox One und der PlayStation 4 bei einer Auflösung von 1080p mit 60 FPS darstellen soll. Auf eine Frage, wann Doom veröffentlicht werden soll, haben die Entwickler verständlicherweise keine Antwort gegeben.

18. Juli 2014 I 9:45 I TA