MEEP auf Twitter MEEP RSS-Feed

Homefront: Revolution

Trotz Funkstille weiter in Entwicklung

Nach den finanziellen Problemen von Crytek im vergangenen Jahr und der Übernahme des Shooters durch Publisher Deep Silver wurde es still um Homefront: Revolution. Das UK-Studio von Crytek wurde in Dambuster Studios umbenannt und weiter mit der Arbeit am Shooter beauftragt.

Manch ein Spieler hegt bei der Funkstille von mehr als einem Jahr die Befürchtung, dass Homefront: Revolution zu einem zweiten Duke Nukem Forever verkommen könnte – Community-Manager Maurice Tan hat allerdings beruhigende Worte für alle wartenden Shooter-Fans:

„Manchmal stellen uns unsere Fans die Frage, ob das Spiel ein weiteres Prey 2 oder Duke Nukem Forever wird. Aber wir versichern allen Kritikern, dass das Team bei Dambuster immer noch schwer am Spiel arbeitet und dass es keine Vaporware wird.“

Bild 1 von 13

9. Februar 2015 I 18:36 I TA