MEEP auf Twitter MEEP RSS-Feed

ReCore

Microsoft erklärt den niedrigen Verkaufspreis

ReCore wird bei der Veröffentlichung im September 40 Dollar statt wie gehabt 60 Dollar kosten. Als der Preis die Runde machte, wurde der eine oder andere hellhörig. Mochte die Preissenkung vielleicht damit zu tun haben, dass das Actionspiel auf der E³ nicht so recht ankam?

Aaron Greenberg – Microsofts Xbox-Marketing-Manager – begründet die Entscheidung damit, dass ReCore eine neue Marke darstellt, die bei den Spielern erst noch ankommen muss. Um eine Spielerschaft aufzubauen wäre es laut Greenberg von Vorteil, trotz AAA-Ambitionen mit einem attraktiven Preis zu starten. Deshalb soll ReCore auch so früh wie möglich erscheinen, um dem alljährlichen Weihnachtsgeschäft zu entgehen.

Microsoft plant also, aus ReCore eine etablierte Marke zu machen. Kein Wunder, schließlich steckt mit Keji Inafune (Mega-Man, Onimusha)auch ein bekannter Kopf hinter dem Actionspiel. ReCore ist übrigens Teil von Microsofts Plattform-übergreifendem Portfolio, erscheint alsoin einer Version für XONE und PC.

Bild 1 von 3

17. Juli 2016 I 20:02 I TA