MEEP auf Twitter MEEP RSS-Feed

Bethesda Softworks

Nachfolger für RAGE und The Evil Within?

Bevor id Software mit den Arbeiten an DOOM begann, entstand der Open-World-Actioner RAGE, in dem es bewaffnet und mit Autos ordentlich in einer apokalyptischen, sandigen Umgebung zur Sache ging. Damals versprachen sich Publisher und Entwickler mehr von der neuen Lizenz.

Eine ebenfalls noch junge und bisher nur ein Mal genutzte Lizenz von Bethesda Softworks ist The Evil Within. Entwickelt von Tango Gameworks sollte das Third-Person-Horror-Spiel alle die Fans beglücken, die mit Resident Evil einfach nicht mehr glücklich werden konnten.

Wie gut haben sich also beide Titel geschlagen? Besteht Potenzial für mehr Action im RAGE-Universum oder mehr blutiger Horror mit mehr Evil Within? Wenn es nach Pete Hines von Publisher Bethesda Softworks geht, besteht die Möglichkeit:

„Ich kann doch nicht über unangekündigten Kram, und was wir vielleicht tun oder lassen, sprechen. Ich bekomme Ärger, wann immer ich das mache. Als wir über das Morrowind Remaster sprachen und ich meinte, ‚Ich glaube nicht, dass es noch kommt.‘ sind die Menschen ausgeflippt. Deshalb werde ich weder bestätigen noch verneinen, was wir vielleicht machen oder auch nicht. Denn das führt nur zu falschen Schlüssen. Aber ich denke, dass sich sowohl The Evil Within als auch Rage gut genug geschlagen haben, um daraus Fortsetzungen machen zu können. Ich persönlich liebe Rage und hatte eine Menge Spaß während des Spielens. Aber im Moment haben wir eine ganze Menge in der Pipeline und darauf werdet ihr warten müssen.“

9. August 2016 I 18:04 I TA