MEEP auf Twitter MEEP RSS-Feed

Rocksteady Studios

Entwickler möchten keine Batman-Spiele mehr machen

Seit Ende des Jahres 2009 ist der Name Rocksteady Games bei Spielern bekannt. Denn vor knapp sieben Jahren veröffentlichten die Entwickler gemeinsam mit dem damals noch existenten Publisher Eidos und Warner Bros. Games das Action-Adventure Batman: Arkham Asylum, das damals durch die Bank begeisterte.

Diverse Batman-Teile später können die Entwickler den heroischen Flattermann nicht mehr sehen – Batman: Arkham Knight soll endgültig der letzte Batman-Teil von Rocksteady Games sein. Was die Entwickler dann fortan so treiben möchten? Produzent Dax Ginn weiß es noch nicht genau:

„Um ehrlich zu sein, weiß ich es nicht genau. Wir befinden uns in der sehr beneidenswerten Position, genügend Zeit und Luft zu haben, um zu entscheiden, was wir als Nächstes machen. Wir können uns zurücklehnen und darüber nachdenken, was das Spiel unserer Träume sein könnte. Dafür haben wir die Unterstützung von Warner Bros.“

25. September 2016 I 16:01 I TA