MEEP auf Twitter MEEP RSS-Feed

Dead Rising 4

Verspätet, aber doch: USK 18-Freigabe erhalten!

Manchmal lohnt es sich, auch ein wenig gegen Windmühlen zu kämpfen. Hat sich anno dazumal auch schon Don Quijote gedacht – aber wohl eher aus Unwissenheit. Bei Capcom wusste man scheinbar etwas besser was man tat – und hat mit Dead Rising 4 den ersten Teil der Dead Rising-Reihe durch den bundesdeutschen Wall der USK geboxt!

Ich glaube, da darf man schon einmal ganz offiziell sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Aber wie kam es denn nun dazu, dass Dead Rising 4 ab sofort ganz offiziell, komplett ungekürzt und mit einer Freigabe ab 18 Jahren in Deutschland (!) veröffentlicht werden darf? Capcom hat nach der Ablehnung einer Freigabe nicht locker gelassen und weiter mit der USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) verhandelt. Das Resume: In dritte Instanz wurde die Freigabe erteilt – auch wenn ein Bundesland dagegen war.

Ausschlaggebend war wohl die Tatsache, dass das Szenario von Dead Rising 4 „keinen Bezug zur Lebenswelt von Jugendlichen“ hat – eine „Nachahmungswahrscheinlichkeit“ sei deshalb gering. Wenn man mal drüber nachdenkt: Bei den Zombiemengen auf den deutschen Straßen eindeutig eine fragwürdige Entscheidung! Besonders Montags zwischen 08:00 und 12:00 Uhr!

Ab dem 31. Januar wird Dead Rising 4 als Download für den PC (Windows Store) und die XONE (Xbox Store) erhältlich sein. Capcom will außerdem eine Box-Version nachschieben, die am 28. Februar veröffentlicht wird. In diesem Sinne: Einen angenehmen Samstag-Morgen!

Bild 1 von 10

28. Januar 2017 I 8:33 I TA