MEEP auf Twitter MEEP RSS-Feed

Gaming

Fast 70% der PC-Spiele werden in Deutschland digital erworben

Deutsche PC-Spieler kaufen ihre Games am liebsten digital: 69 Prozent aller Spiele für den PC werden heruntergeladen. Das entspricht einem Umsatzanteil von 66 Prozent. Nur rund jedes dritte PC-Spiel (31 Prozent) wird auf Datenträgern verkauft. Diese Zahlen hat der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. vor wenigen Tagen veröffentlicht.

Die entsprechende Entwicklung ist am Markt vermerht zu beobachten – viele Titel, die boxed für die Konsolen erscheinen, werden nur noch digital für den PC veröffentlicht. Im Vergleich dazu: Für die Konsolen-Plattformen werde die Spiele deutlich häufiger auf Datenträgern erworben: 81 Prozent der Spiele werden auf Blu-rays und Speicherkarten gekauft. Der Umsatz-Anteil beträgt sogar 85 Prozent.

BIU-Geschäftsführer Felix Falk:

„Download-Plattformen haben sich zu einer wichtigen Alternative beim Spiele-Kauf entwickelt, die außer klassischen Vollpreistiteln auch ein breites Spektrum günstigerer Titel, Erweiterungen oder Beta-Versionen anbieten. Für Spiele-Entwickler haben Download-Plattformen viele neue Möglichkeiten geschaffen: Wegen der geringen Vertriebskosten und weitreichenden Verfügbarkeit können auch kleinere Entwickler-Teams ihre Titel weltweit anbieten, was zu einer beeindruckenden Angebotsvielfalt geführt hat.“

30. Mai 2017 I 23:03 I TA