MEEP auf Twitter MEEP RSS-Feed

PES 2018

PC-Version soll keine Billig-Portierung mehr werden

In den vergangenen Jahren hatten die PC-Versionen der Pro Evolution Soccer-Reiher immer wieder mit technischen Problemen und allerlei Kinderkrankheiten zu kämpfen. Schuld daran war die Portierung für den PC, die nicht auf Basis der High-End-Variante des Sportlers basierte.

Das soll sich in diesem Jahr und mit Pro Evolution Soccer 2018 ändern. Einige Informationen diesbezüglich hat Pro Evolution Soccer-Chef Adam Bhatti gegenüber Gamereactor jüngst verraten:

„Wir bringen den PC endlich auf eine Stufe mit der PS4 und der Xbox One. In den vergangenen Jahren war es ein Hybrid zwischen PS3 und PS4, wenn man so sagen will. In diesem Jahr werden wir all das hinter uns lassen. Wenn ihr einen richtig guten PC habt, dann könnt ihr [viel mehr Leistung] erhalten, als das, was auf der PS4 oder der Xbox One möglich ist. […] Wir benutzen Nvidias Geforce-Technologie, die offenbar der Marktführer ist, aber wenn ihr einen entsprechenden Rig habt, dann sieht das Spiel fantastisch aus.“

Bild 1 von 6

18. Juni 2017 I 1:18 I TA