MEEP auf Twitter MEEP RSS-Feed

Konami

“Gewaltige Verbesserungen“ für die PES-Reihe

Seit Jahr und Tag ist der Markt der Balltreter-Simulationen von zwei großen Anbietern beherrscht: Electronic Arts und Konami bringen jedes Jahr pünktlich einen neuen FIFA– beziehungsweise Pro Evolution Soccer-Teil in den hiesigen Handel. Dabei hat niemand so recht die Nase vorn – schlussendlich bleibt es eine Geschmackssache.

Pro Evolution Soccer 2018 war in diesem Jahr der bisher stärkste Teil der japanischen Reihe – und bildet für Konami den „Grundstein für die Zukunft des Franchise“. Die Japaner haben in den kommenden Jahren auch weiterhin große Pläne für die hauseigene Balltreter-Simulation:

 

 

Adam Bhatti ist der Brand Manager der Pro Evolution Soccer-Reihe. Und wie man seinem Tweet entnehmen kann, macht er sich bald auf den Weg Richtung Tokyo. Genau da ist das Entwickler-Team rund um die Pro Evolution Soccer-Reihe beheimatet. In enger Zusammenarbeit sollen „gewaltige Verbesserungen“ ausgearbeitet werden, die in den kommenden Jahren umgesetzt werden sollen.

Man darf also gespannt sein, was Pro Evolution Soccer 2019 im kommenden Jahr schon Gewaltiges im Gepäck haben wird…

26. November 2017 I 0:45 I TA